Buffalomedia.de
Anzeige: 16 - 20 von 42. < vorherige Einträge 1 2 3 4 5 6 7 8 9  weitere Einträge >

Von: Thorsten \"Toto\" Rinke
Am Montag, 17.08.2009 um 13:20   |  Email: rinketosichri[at]aol.com

Hi!

Ganz grosses Tennis, dieses Buch!
Konnte ich nicht aus der Hand legen,
bin auch inzwischen seit 26 Jahren
auf der Spur!

Mehr davon, weisser Mann!

Gruss

Toto
Von: Bianka Andersch
Am Sonntag, 02.08.2009 um 22:14   |  Email: Bianka.Andersch1[at]gmx.net

Hallo,
ich habe heute "Ich weißer Mann, du Indianer gut" in einem Rutsch und mit großer Begeisterung durchgelesen. Es hat mich sehr gefesselt, nicht nur wegen der humorigen Erzählweise, sondern weil es Erinnerungen in mir wachgerufen hat. Ich war 1995 im Tipi-Camp bei Darrell Norman und habe dort wunderbare Tage verbracht, den einzigartigen Curly Bear Wagner, die Flathead-Sängerin Gen Huitt und andere Menschen kennengelernt, die mich tief berührt haben. Browning, Powwow und Parade, Indian Time, das alles habe ich so ähnlich erlebt.
Bei mir entstand die Indianerbegeisterung auch in der Kindheit, aber weniger durchs Fernsehen als durch die Bücher von Lieselotte Welskopf-Henrich. Später, bei meinem Englischlehrerstudium habe ich mich im Rahmen meiner Diplomarbeit mit Kultur und Literatur der Cherokee beschäftigt.
In den letzten Jahren war ich zwar nur noch virtuell in Browning und Co unterwegs, was meiner Faszination für das Leben der Indianer aber keinen Abbruch tut.
Danke für dieses Buch, das mich mal wieder mit auf Reisen genommen hat!
Bianka
Von: Sebastian Schnoy
Am Freitag, 17.07.2009 um 13:12   |  Email: sebastian[at]schnoy.de   |  Homepage: http://www.schnoy.de

Gregory Crewdson
Steven Shore
Joseph Hader
Von: Barbara Dennhradt
Am Mittwoch, 01.07.2009 um 21:58   |  Email: wasicun-win[at]hotmail.de

Hallo Ramon
Nachdem ich nun hier somal neugierig auf deinen Seiten rum gewuselt bin , möchte ich nicht eher verschwinden um 10000 mal Wopilá tanka (auf Lakota ""Vielen Dank " )hier zu verewigen !!

Danke für dieses Buch- ---

Meine Männer haben mich dumm angeschaut -
als ich neben ihnen angefangen hab laut zu lachen
(hatte die Szene, auf dem Tixi beim Pow wow -mit den grinsenden Nativen vor der Tür der auch mal musste )

Ich konnt vor Tränen in den Augen garnicht die Schrift mehr lesen.....

es fesseld einen so sehr ,dass ich mir echt 0.00 uhr auf die Hände schlagen musste es zu zu schlagen und schlafen zu gehen , hätte es sonnst in einem Ritt durchgelesen.

Ich Glaube 95% der weissen Indianer wird
es so dort oder anderswo im Nativen Gebieten so ergehen..

irgendwie habe ich auch manchmal so den Gedanken gehabt - neee peinnnnlich das wäre dir 100% auch so ergangen..
(um so mehr muss mann lachen- da man denkt man sieht in ein Spiegelbild der eigenen Seele)

heyy Leute das Buch ist einfach für alle Nativ - begeisterte ein muss..

Heyy DAS SOLLTEN ALLE KAUFEN Das beste was es gibt !!!!

Und alle warten auf Teil 2 smile..
ICH MELD MICH ZUMPROBE LESEN AN ;o
Von: Sandra Lehmann
Am Freitag, 26.06.2009 um 12:17   |  Email: sandralehmann1[at]yahoo.de   |  Homepage: http://sanleh.oyla10.de

Hallo!

Das Buch "Ich weisser Mann.." ist absolut Empfehlenswert. Auch ich habe mich weggeschmissen vor Lachen. das ist das genialste was ich je gelesen haben. Das Buch ist so geschrieben, als würde man das Erlebte selbst miterleben. Einfach klasse. Ich würde mich über einen Gegenbesuch auf meiner Oben genannten Homepage sehr freuen! Nur weiter so!
Mit freundlichen Grüßen, Sandra Lehmann